Die Sprache von Unternehmen - von Werbung bis Unternehmenskultur

Veranstaltung anlässlich der Buchveröffentlichung "Verbrauchte Verbraucher" in Berlin

Die 7. Dorten Conversations in Berlin widmete sich der Sprache von Unternehmen - von Werbung bis Unternehmenskultur. Nur auf den ersten Blick ein banales Thema. Denn in der Kommunikation von Unternehmen stehen weitreichende Fragen im Raum: Haben sich Worte und Bilder in der Sprache von Unternehmen ihres emotionalen Gehalts entledigt? Ja, ist die Sprache der Marken überstrapaziert – das Vokabular verbraucht?

Gemeinsam mit Dr. Inga E. Kastens wollten die für renommierte Marken in aller Welt arbeitenden Kommunikations- und Werbespezialisten von Dorten daher das Verständnis und die Kultur beleuchten, die hinter dem Umgang von Unternehmen und Marken mit Sprache liegen. Über 3 Stunden wurde angeregt diskutiert, Kontroversen und Fakten ausgetauscht. Und in einem Punkt waren sich alle einig: Ja, der „Verbrauch“ von Sprache ist vorangeschritten. Die Zeiten, in denen Sprache und Kommunikation als reines Instrument betrachtet wurden, das Menschen einseitig steuern will, sollten der Vergangenheit angehören. Es braucht mehr solcher Impulse und konkrete Wege aus der allgemeinen Inhaltslosigkeit, die sich in Bereichen wie Werbung, Markensprache und Unternehmenskultur die Bahn brechen.